Getriebemotoren – Vielfältig und hart im Nehmen

15. März 2016 NBE News-Blog

Ein Getriebemotor ist eine Kombination aus Motor und Getriebe. Dabei bieten Getriebemotoren die starke Lösung für Antriebsaufgaben mit niedrigen Drehzahlen und hohen Drehmomenten. Getriebemotoren laufen zuverlässig – auch unter harten Bedingungen. Dabei umfasst das Spektrum an Getriebemotoren alle Getriebetypen:

Schneckengetriebe, Stirnradgetriebe, Planetengetriebe und Kegelradgetriebe

Dabei gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen Drehantrieben und Schwenkantrieben. So dreht sich bei einem Drehantrieb die angetriebene Welle besonders häufig. Bei einem Schwenkantrieb dagegen weniger als eine volle Umdrehung. Wichtig ist auch der Umstand, ob bei einem Getriebemotor das Drehen der Antriebswelle bei stromlosen Motor möglich ist. Dies ist bei Planetengetrieben und Stirnradgetrieben häufig der der Fall, da diese über eine geringe Umsetzung verfügen. Dagegen sind Schneckengetriebe meist selbsthemmend.

Getriebemotoren: Überzeugend wirtschaftlich

Durch integrierte Einheiten aus Energiesparmotoren und Getrieben mit hohen Wirkungsgraden lassen sich die Anwendungen von modernen Getriebemotoren äußerst wirtschaftlich abdecken. Für Getriebemotoren gibt es universelle Einsatzmöglichkeiten: Als Antrieb für Scheibenwischer, Roboter, Rolladen, Jalousien usw. Ein Getriebemotor überzeugt im industriellen Einsatz ebenso wie im Einsatz für Modellbauer und Hobby-Elektroniker. Elektromotoren mit Getriebe gibt es sowohl als Drehstrommotoren sowie als Gleichstrommotoren.

NBE - Elektrische Maschinen und Geräte GmbH
Am Teich 3 - 06116 Halle (Saale)
Fon: +49 (0)345 - 681572-0
Mail: info@nbe-online.de
Web:

Wir beraten Sie umfassend als Vertriebspartner
Schnelle Kontaktaufnahme zu NBE